Amnesty International Gewerkschaften

Impressum | Login

Gewerkschaften

StartseitePhilippinen1

Amnesty International hat eine weltweite Kampagne gegen Straflosigkeit - Für Gerechtigkeit auf den Philippinen gestartet.

Auf den Philippinen kam es Berichten zufolge seit 2001 zu mindestens 200 politischen Morden und 200 Fällen von Verschwindenlassen“, allerdings abnehmend im Jahr 2007. Die Ermittlungen der Fälle blieben überwiegend erfolglos; Verhaftungen, Strafverfolgung und Verurteilungen der Verantwortlichen sind eine Seltenheit. Schuld daran tragen Verzögerungen und Mängel bei der Strafverfolgung.

Die Opfer sind typischerweise Mitglieder linker politischer Parteien, von Menschenrechtsorganisationen und Gewerkschaften. Ebenfalls betroffen sind Journalisten und Führungspersönlichkeiten aus Kirche und indigenen Kommunen.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht in der unverbindlichen deutschen Übersetzung oder hier im Original.